Der Wasser-Check

Der Wasser-Check

Trinkwasser ist Lebensmittel. Für die Einhaltung der Trinkwasserqualität in der Hausinstallation ist nach der neuen AVB-Wasserverordnung (Anschluss- und Versorgungsbedingungen für Trinkwasser) der Anschlussnehmer, also in der Regel der Hausbesitzer, verantwortlich.

Durch den Betrieb der Trinkwasserinstallation dürfen keine Störungen auf die Einrichtungen des Trinkwasser-Versorgungsunternehmens, Störung anderer Kunden oder Störungen der Trinkwasserqualität hervorgerufen werden.

Die Trinkwasserverordnung enthält für mikrobiologische und chemische Parameter Grenzwerte, die zum Schutz der menschlichen Gesundheit nicht überschritten werden dürfen. Die Stelle der Einhaltung der Grenzwerte ist der Zapfhahn beim Verbraucher. Der Grenzwert für Blei ist deutlich herabgesetzt worden.

Wassercheck
Eine Mischinstallation (Kupferrohr in Fliesrichtung vor dem verzinkten Stahlrohr), wie hier zu sehen, kann die Wasserqualität nachteilig beeinflussen und führt zu Korrosionsproblemen.

 

In Altbauten, wo teilweise noch Bleirohrleitungen verlegt sind, kann es sein, dass dieser Grenzwert überschritten wird.

 

 

 

 

Wassercheck 

 

Deshalb bieten wir den Wasser-Check an. Dabei prüfen wir wie folgt: 

  • Sichtprüfung der frei liegenden Leitungen auf Korrosionsschäden, vorschriftsmäßige Werkstoffwahl und Einbau
  • richtige Einstellung des Druckminderers, bzw. falls nicht vorhanden, wird geprüft, ob erforderlich
  • Funktion der Absperreinrichtungen
  • Zustand des Filters sowie Dosiergeräte, Enthärtungsanlagen und sonstige Trinkwassernachbehandlungsanlagen
  • Prüfung der Rohrbelüfter, Sicherheitsventile, ect.

Die Kosten für diesen Check werden nach Aufwand abgerechnet.
(Technikerstunde je 45,- € zuzügl. Anfahrtkosten und Mehrwertsteuer).

Gern bieten wir Ihnen auch einen speziell auf Ihre Bedürfnisse
zugeschnittenen Wartungsvertrag an.